Die Geschichte von Katie und Gwen und ihrer Reise zum aktiven Umweltschutz. Und zu sich selbst.

Katie und Gwen Bob Barker SSCS POWERSTAR FOOD.JPG von Katie Adams und Gwendal Le Tutour

 

Katie Adams, 25 Jahre, aus USA

Katie Adams SSCS_Bob Barker für POWERSTAR FOOD
Von Sea Shepherd erfuhr ich zum ersten Mal durch einen Anruf meiner Mom im Jahr 2011. Dieser Anruf sollte mein Leben für immer ändern. Sie schlug mir vor, diese Dokumentarserie, genannt WHALE WARS, im Fernsehen anzusehen, bei der Freiwillige aus der ganzen Welt ein Team mit Sea Shepherd bilden und auf Schiffen in der Antarktis versuchen, den illegalen Walfang durch die japanische Walfangflotte zu stoppen. Wow, ich war sprachlos, zum einen: Menschen töten noch immer Wale? Und zweitens: Sie tun das in der Antarktis? Und schliesslich drittens: Wie kann das im Jahr 2011 noch immer passieren???? Mir schossen so viele Gedanken durch den Kopf, das Leben, wie ich es kannte, stand plötzlich auf dem Kopf.Nach einer Woche intensiver Nachforschung der Sea Shepherd Aktionen zum Schutz der Tier- und Pflanzenwelt der Meere wusste ich genau, dass es genau das war, was ich in meinem Leben tun wollte. Hier ein paar genauere Infos zur Sea Shepherd Conservation Society:  Sea Shepherd Conservation Society, gegründet in 1977, ist eine gemeinnützige internationale Umweltschutzorganisation zur Erhaltung der Meeresflora und -fauna mit dem Auftrag, die Zerstörung der Lebensräume und das Abschlachten der Meeresbewohner in den Ozeanen der Welt zu beenden, um unsere Ökosysteme mit ihrer ganzen Vielfalt zu schützen und zu erhalten. Bis zu diesem Punkt klang das für mich noch genau so, wie jede andere gemeinnützige Gesellschaft, aber dennoch unterscheidet sich die Sea Shepherd ganz signifikant von allen anderen: Sea Shepherd benutzt innovative Soforttaktiken der Nachforschung, Dokumentation und ist dort, wo es notwendig ist, illegale Aktivitäten auf hoher See aufzudecken und zu verhindern.

Und das war genau das, was ich hören wollte: Eine Organisation, die direkt handelt und die sich selbst zwischen die Harpunen und die Wale stellt. Um Leben zu retten.

Ich war begeistert!!

Katie und Gwen Bob Barker SSCS POWERSTAR FOOD
Ein Jahr später, nachdem ich in Oregon freiwillig bei einer örtlichen SSCS-Kampagne zur Beendigung des Abschlachtens der Seelöwen im Columbia River teilgenommen hatte, fand ich mich in Australien als Crewmitglied auf einem der Sea Shepherd Schiffe, der M/Y Bob Barker, wieder. Ich war zum ersten mal ausserhalb Nordamerikas und auch zum ersten Mal auf einem Schiff. Allein auf einem Schiff. An Bord schrubbte ich die Decks und strich Rostflecken. Wir präparierten das Schiff für die 10. Antiwhaling Kampagne in der Antarktis, wo die illegale japanische Walfangflotte 1035 geschützte und vom Aussterben bedrohte Buckelwale, Mink- und Finnwale zu töten geplant hatte.Oh, habe ich erwähnt, dass sie das in internationalen Walschutzgebieten, gelegen im einsamen südlichen Ozean, geplant hatten? Dort, wo sie gehofft hatten, dass es niemand auf diesem Planeten wagen würde, gegen sie zu intervenieren.
Katie und Gwen Bob Barker SSCS POWERSTAR FOOD
An das Leben auf einem Schiff in Sydney zusammen mit einer Crew von 35 Personen muss man sich gewöhnen – so viele Menschen auf so wenig Platz. Und gezwungenermassen lernt man jeden ziemlich schnell sehr gut kennen. Das Unvermeidliche passierte schon bald und ich fand mich in einer Partnerschaft mit einem Crewgefährten wieder. Mit Gwen, einem Surfer aus Frankreich. Gwen und ich hatten mehr gemeinsam, als als ich je für möglich gehalten hätte, wir beide waren Neuveganer (alle Sea Shepherd Schiffe sind strikt vegan, das ist beispielsweise einer ihrer aufrichtigen Praktiken in Bezug auf „gelebten Umweltschutz“), und wir beide lieben es, uns im Wasser aufzuhalten, Tiere, das Laufen, Reisen und Surfing!

Gwen, 25 Jahre, aus Frankreich

Bob Barker SSCS Katie und Gwen für POWERSTAR FOOD
2010 studierte ich an der Marinetechnik-Schule in Saint Malo, Frankreich. Dort hörte ich von Sea Shepherd das erste Mal. Eine Dokumentation im Fernsehen zeigte die Aktionen der SSCS gegen den illegalen Walfang in der Antarktis und mein Ziel war gesetzt, meine Motivation zum Abschluss meines Studiums waren verstärkt: Ich würde ein Techniker an Bord eines Sea Shepherd Schiffes sein!Aufgewachsen bin ich in der Nähe des Ozeans, in Brittany, wo die Wellen und der Wind meine Leidenschaft für das Mehr geweckt hatten. Das Surfen begann ich mit 13, das Windsurfen mit 14, Kitesurfing und das Stehpaddeln ein paar Jahre davor. Der Ozean gab mir so viel und ich wollte etwas zurückgeben.

Zunächst trat ich Sea Shepherd als Onshorevolunteer an Land bei, währenddessen beendete ich mein Studium. Wir organisierten Stände während verschiedener Veranstaltungen, um Menschen zu unterrichten und aufzuklären, Spenden für die Kampagnen zu sammeln und veranstalteten Strandreinigungen.

Katie und Gwen Bob Barker SSCS POWERSTAR FOOD
Als ich meine Zulassung zum Techniker in der Hand hatte, bewarb ich mich als freiwilliges Crewmitglied an Bord der Schiffe. Im August 2012 half ich ich, die M/Y Bob Barker auf ihre 10. Antarktiskampagne vorzubereiten. Ich arbeitete im Maschinenraum um die Schäden der vorherigen Kampagnen zu beheben und alles wurde fertig um die Wale erneut im Südpolarmeer zu schützen.
Bob Barker SSCS Katie und Gwen für POWERSTAR FOOD
Unsere erste Kampagne in der Antarktis vollendeten wir gemeinsam. Operation Zero Tolerance sollte die bislang erfolgreichste Kampagne der Sea Shepherd Conservation Society mit 932 geretten Walen werden! Während der langen Zeit vermissten wir das Land und unser Training so sehr, dass wir, nachdem wir in der Antarktis das Buch „Born to Run“ gelesen hatten, entschlossen waren, einen Ultra-Marathonin Frankreich zu laufen.

Für Gwen war es bereits das 2. Mal, denn er rannte diesen Marathon bereits 4 Jahre zuvor. Für Katie würde es das erste Mal sein!

Bob Barker SSCS Katie und Gwen für POWERSTAR FOOD
Nach 3 Monaten in der Antarktis und 3 weiteren Monaten ehrenamtlicher Tätigkeit für Sea Shepherdin Melbourne starteten wir nach Frankreich!Wir trainierten noch nicht einmal 3 Monate für dieses 57 km Trailrennen und konnten ein starkes Ergebnis vorweisen. In nur 6 Stunden und 43 Minuten kamen wir ins Ziel. Katie belegte den 7. Platz in der Frauenkategorie und Gwen lief als 79. in der Männerklasse ins Ziel.   Diese Ergebnisse beweisen, wie wertvoll vegane Ernährung sein kann. Wir wurden süchtig nach unserem Training und das war der Anfang unserer Reise in die vegane Fitness.Nach dem Marathon nahmen wir an einer neuen Kampagne zum Stop der Wilderei in Afrika teil. Es war nicht leicht in Afrika zu trainieren, aber wir taten, was wir konnten.

Nach 9 Monaten kehrten wir zurück nach Australien, um wieder an Bord der M/Y Bob Barker zu gehen.

Wir planen unseren nächsten Ultra Marathon in diesem Herbst und wir denken sogar daran, für den Ironman-Triathlon zu trainieren. Unsere Leidenschaft für vegane Sportlernahrung ist gewachsen und wir werden uns anstrengen, die besten veganen Athleten zu werden, die wir sein können. Und konstant wachsen, lernen und schneller werden, besser und stärker!

Folge unseren blogs und erfahre wie wir trainieren, wie wir essen, reisen, welche Rennen wir laufen und welche Ergebnisse wir erzielen.

Katie und Gwen Bob Barker SSCS POWERSTAR FOOD
Folge uns auf Facebook 2 Healthy Fit Vegans und Instagram 2healthyfitvegans
Katie und Gwen Bob Barker SSCS POWERSTAR FOOD
Erfahre mehr über SEA SHEPHERD, Whaling und finde deine nächste Sea Shepherd Organisation: http://www.sea-shepherd.de/ für Deutschland, Seashepherd.org für englischsprachige Länder und Seashepherd.fr für Frankreich

 

Katie und Gwen benutzen für die Vorbereitung auf ihren nächsten Ultra-Marathon und den Ironman unter anderem folgende Produkte aus der Vegan-Supps-Linie von POWERSTAR FOOD: SOY 90+SPIRULINA, VEGGIE MINERAL CAPS und ISOFLAVONE  Go Vegan für POWERSTAR FOOD.JPG

 

Social Media

Friends

PlanetBox Du entscheidest
Bio Vegan ,Energie, Life Style Branchenverzeichnis & Tier-Umwelt Natur Business-Netzwerk bietet noch viele weitere Vorteile!
All design and content Copyright © 2014 by Powerstar Food Nahrungsergänzungen GmbH